BHP.Honorar

Transparenz und Kostensicherheit

Im Hinblick auf die Honorierung unserer anwaltlichen Leistungen stehen für uns Transparenz, Fairness und Kostensicherheit an erster Stelle. Gleich zu Beginn unserer Mandatierung erörtern wir daher mit unseren Mandanten die Frage des Honorars.

Die anwaltliche Tätigkeit kann auf der Grundlage des Rechtsanwalts-vergütungsgesetzes (RVG) oder einer Honorarvereinbarung vergütet werden. Nach dem RVG ist in zivilrechtlichen Angelegenheiten im Regelfall der Gegenstandswert, also die wirtschaftliche Bedeutung der Sache, maßgeblich.

Die Vergütung auf der Grundlage des RVG ist jedoch nicht in jedem Falle angemessen, weshalb wir insbesondere in außergerichtlichen Angelegen- heiten eine Honorarvereinbarung vorschlagen. Im Regelfall sieht eine Honorarvereinbarung die Vergütung zum nachgewiesenen Zeitaufwand vor, wobei wir den voraussichtlichen Zeitaufwand soweit möglich vorab einschätzen. Hinzu treten die zu erstattenden Aufwendungen für Kopien, Fahrtkosten etc..

In geeigneten Fällen, beispielsweise in laufenden Beratungsmandaten, kommt auch eine monatliche Pauschale in Betracht, deren Höhe sich am durchschnittlichen Beratungsbedarf orientiert. Die außergerichtliche baubegleitende Rechtsberatung, Firmenschulungen und Inhouse-Seminare bieten wir auf der Grundlage konkreter Honorarvorschläge an.

Bei Fragen zu Honorar und Honorarberechnung steht Ihnen der sachbearbeitende Partner jederzeit zur Verfügung.

 

Kontakt

BHP.Bürkner Hennig
Partnerschaftsgesellschaft
Steglichstraße 21 . 01324 Dresden

Telefon 0351.26 55 92 92
» hennig@bhp-rechtsanwaelte.de
» buerkner@bhp-rechtsanwaelte.de

Anfahrt »